Beta Alanin Nebenwirkungen

Beta Alanin hat in kürzester Zeit eine herausragende Beliebtheit entwickelt: Die Aminosäure sorgt für einen Anstieg des Carnosinspiegels – wodurch sich wiederum die Leistungsfähigkeit der Muskeln erhöht. Nicht nur Bodybuilder können davon profitieren, auch Ausdauersportler können nach längerer Einnahme ihre Leistungen spürbar verbessern. Dabei steigert sich die Belastbarkeit der Muskeln bei ganz unterschiedlichen Anforderungen. Die Maximalkraft kann ebenso gesteigert werden wie die Kraftausdauer.

Beta Alanin Nebenwirkungen durch hohe Einzeldosierungen vermeiden



      

Trotzdem sollte die Einnahme mit Bedacht geschehen, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt. Vor allem Anfänger spüren häufig ein Kribbeln im Bereich es Nackens oder der Arme. Wissenschaftlich wird dieses Kribbeln als akute Parästhesie bezeichnet und kann sich bei Einzeldosierungen von mehr als 800 mg sogar noch deutlich verstärken. Typisch ist dann ein Jucken oder gar Brennen auf der Kopfhaut. Analog dazu wurde als eine der Beta Alanin Nebenwirkungen auch schon eine Rötung der Kopfhaut festgestellt. Dieses Gefühl des Kribbelns ist zwar gesundheitlich nicht bedenklich, wird aber von vielen Sportlern als unangenehm empfunden und sorgt für eine Verunsicherung bei der Einnahme. Ebenfalls beobachtet wurde eine auftretende Übelkeit bei hohen Einzeldosierungen in der Anfangsphase. Aus diesem Grund sollte eine Verteilung auf etwa 3 – 4 Einzeldosierungen täglich erfolgen. Dabei kann aber individuell ermittelt werden, ob diese Nebenwirkungen wirklich auftreten. Darüber hinaus sollte eine Einnahme auf nüchternen Magen vermieden werden, weil die Nebenwirkungen verstärkt werden, wogegen die Wirkung sich nicht erhöht. Im Gegenteil: Da die Carsoninspeicher sich schnell entleeren, ist die Wirkung bei mehreren Einzeldosierungen, die über den Tag verteilt werden, größer.

Fazit: Beta Alanin erhöht Leistungsfähigkeit

Die Wirkung von Beta Alanin wurde in mehreren unabhängigen Studien nachgewiesen, mehr dazu im Artikel “Mehr Leistung durch Beta Alanin“. Aus diesem Grund ist eine Nahrungsergänzung mit Beta Alanin in Hinblick auf die geringen Nebenwirkungen gerechtfertigt. Durch die richtige Verabreichung können die nicht erwünschten Effekte vermieden oder zumindest deutlich reduziert werden.

Beta Alanin Empfehlung:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: