Kleiner Einblick in die Wirkungsweise von Magnesium

Magnesium ist nach Kalium das zweithäufigste Mineral im menschlichen Körper. Fast die Hälfte davon befindet sich in Muskelzellen und Organen. Das Herz – eigentlich auch “nur” ein Muskel – benötigt ebenso wie Gehirn, Nieren, Leber und Schilddrüse ausreichend Magnesium.

Welche Wirkung hat Magnesium auf den menschlichen Organismus?



      

Magnesium steuert enzymatische Prozesse im Kohlenhydrat- und Eiweißstoffwechsel. Dr. Luise Mansel erläutert im Handbuch “Gesundheit aus der Apotheke” (Herausgeber: Pharmazeutische Rundschau) den Einfluss des lebenswichtigen Minerals auf unser Immunsystem. Magnesium stärkt die Abwehrkräfte und beugt allergischen Reaktionen vor. Das Sachbuch “Alternativ heilen – Kompetenter Rat aus Wissenschaft und Praxis*” beschreibt die heilsame Magnesium Wirkung einer 1985 von Pater Josef Schnorr in Brasilien entwickelten Magnesiumclorid-Kur gegen Entzündungen, Gicht, Arthrose sowie Verstopfung.
Auf nüchternen Magen und in hoher Dosierung wirkt Magnesium abführend, wobei diese Nebenwirkung für manche Menschen eher positiv sein dürfte.

Welche Faktoren beeinträchtigen die Magnesium Wirkung?

Mansel erläutert in ihrem Buch auch, warum stark phosphathaltige Nahrungsmittel wie Wurst oder Schmelzkäse die Magnesium Wirkung beeinträchtigen. Die Versorgung mit Magnesium wird in erster Linie durch Kohlenhydrate wie ballaststoffreiche Getreideprodukte gesichert. Werden gleichzeitig phosphathaltige Speisen verzehrt, bindet Phosphor das Magnesium an die Ballaststoffe und macht es unwirksam. Hans Weiss warnt in seinem Medikamenten-Ratgeber “3 x täglich*” ebenfalls vor dem “Magnesiumräuber” (siehe Seite 768). Daher sollte man Magnesiumpräparate keinesfalls mit Cola oder Limonaden einnehmen. Diese zucker- und phosphathaltigen Getränke werden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung als “nicht empfehlenswert” eingestuft.

Ein praktischer Tipp zum Schluss:

Wer die oben beschriebene Rezeptur ausprobieren möchte, löst 33 Gramm Magnesiumclorid (aus der Apotheke) in 1 Liter Wasser und stellt die Mischung kühl. Pater Schnorr empfiehlt täglich 1 – 3 Schnapsgläschen.

Magnesium Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: