Die Wirkung von Kalium

Thiemes Innerer Medizin* folgend, stellt Kalium das wichtigste Kation im intrazellulären Raum dar, welches nicht nur für das Nervensystem essentiell ist, sondern auch bei den Funktionen des Herzens eine maßgebliche Rolle einnimmt. Etwa 0,25 Prozent der Körpermaße bestehen aus Kalium, wobei dieses Kation oftmals in Ionenverbindungen mit Natrium zu finden ist, welche beispielsweise beim Kochsalz vorkommend sind.

Welche Wirkung bringt Kalium mit sich?



      

Vor allem beim Nervensystem nimmt die Kalium Wirkung eine zentrale Stellung ein, da hiermit die Übertragung der Erregungen gewährleistet wird. Aber auch beim Herzkreislaufsystem ist das Kalium ein essentielles Kation, welches für die elektrischen Signale ausschlaggebend ist. Damit das Herz einen regelmäßigen Rhythmus schlagen kann, muss dem Körper ausreichend Kalium zugeführt werden. Entgleisungen des Kaliumspiegels lassen sich demnach auch immer wieder bei EKG´s feststellen. Dass die Kalium Wirkung sich auf das Herzkreislaufsystem auswirkt, wurde bereits in zahlreichen Studien belegt, wobei vor allem die Studie der WHO an dieser Stelle zu nennen ist. Hierin wird wissenschaftlich untermauert, dass eine ausreichende Zufuhr von Kalium auch das Risiko für Herzkreislauferkrankungen minimieren kann. Bei Phytodoc.de wird zudem angeführt, dass sich die Kalium Wirkung auch bei der Entgiftungsfunktion der Niere zeigt. Aber selbst bei organismischen Funktionen, bei welcher die Kalium Wirkung nicht vermutet wird, zeigt sich diese immer wieder, was sich bei Mangelerscheinungen bemerkbar macht. Eine ausreichende Zufuhr von Kalium unterstützt beispielsweise auch die Sehfunktion des Auges, da auch hier wichtige Nervenbahnen und deren Reizübertragung eine Voraussetzung darstellen.

Kalium sollte zwar in ausreichenden Mengen zugeführt werden, dennoch kann es bei übermäßiger Zufuhr auch zu Nebenwirkungen kommen. Im Pflegehandbuch Innere Medizin wird darauf hingewiesen, dass sich vor allem durch eine eingeschränkte Nierenfunktion und durch vermehrte Zufuhr unterschiedliche Kalium Nebenwirkungen zeigen können (Pflege Kurzlehrhandbuch Innere Medizin, Stuttgart, Jena, 1997). Diese äußern sich großteils durch Kribbelgefühl in der Haut, wobei auch eine Muskelschwäche miteinhergehen kann. Doch auch das Herzkreislaufsystem wird durch eine Kalium Überdosierung in Mitleidenschaft gezogen, was sich vor allem in Form von Herzrhythmusstörungen zeigt, welche schlimmsten Falls auch lebensbedrohlich werden können. Vor allem durch die Durchführung eines EKG´s und durch Blutabnahmen kann eine Überdosierung des Kaliums nachgewiesen werden.

Fazit

Kalium stellt zwar ein essentielles Kation dar, kann allerdings bei Überdosierung zu massiven Nebenwirkungen führen, die durchaus lebensbedrohlichen Status erlangen können.

Worauf sollte beim Kauf von Kalium geachtet werden?

In erster Linie sollte die Dosierung des Kaliums beachtet werden. Aber auch der Reinheitsgrad stellt eine wichtige Information dar. Hierbei spielen vor allem Zusatzstoffe eine tragende Rolle.

Kalium Nahrungsergänzungsmittel:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: