Natur mit teuflisch guter Wirkung – Teufelskralle, Weihrauch und Co als Heilmittel

Nicht nur immer mehr natürliche Öle erreichen unseren modernen Ernährungsplan immer häufiger. Das Bewusstsein der Menschen hat sich in puncto gesunder Ernährung deutlich verändert und immer mehr wird zu Produkten aus der Natur gegriffen, die nicht nur schonend hergestellt wurden, sondern auch dazu verhelfen, dass der menschliche Körper ausreichend mit wichtigen Vitaminen, Mineralien und Fetten versorgt wird, die ihn gesund und fit halten. Pflanzen und Kräuter aus der Natur können aber noch weitaus mehr. Sie dienen auch zur Genesung und Behandlung bestehender Krankheiten und führen oft zur Linderung von Schmerzen unterschiedlichster Symptomatik und tragen zu einer Abheilung bis zur vollständigen Gesundung diverser Erkrankungen bei. Heilmittel aus der Natur sind schon lange auf dem Vormarsch in der Naturheil- und Schulmedizin gleichermaßen.

Bei Gelenkschmerzen und Ähnlichem

Teufelskralle      

Besonders bei Schmerzen in Gelenken und des gesamten Bewegungsapparates hat sich die Anwendung der Teufelskralle als absolut hilfreiches Heilmittel aus der Natur seinen Namen gemacht. Immer wieder wird über die Heilkraft dieser Wurzel und andere Heilmittel auf natürlicher Basis berichtet, was man auch auf www.zeitung.de nachlesen kann. Die Teufelskralle verbucht besonders große Erfolge bei chronisch, schmerzhaften Veränderungen an Gelenkkörpern mit Knorpelschädigungen. Bei klassischer Arthrose und auch bei Arthritis gleichermaßen. Bei Weichteilrheuma und Nervenschmerzen. Bei Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit, Schmerzen im Oberbauch oder des gesamten Bewegungsapparates. Selbst bei der schwer zu therapierenden Erkrankung Morbus Crohn kann den Menschen dank der Teufelskralle geholfen werden. Auch in der Schulmedizin werden insbesondere bei chronischen Erkrankungen des Bewegungsapparates Medikamente verabreicht, deren Wirkstoff in sehr hohen Anteilen aus der Teufelskralle gewonnen wurde.

Gesunde und bewusste Ernährung zählt



      

Was heutzutage als Superfood gilt, gehörte in der Vergangenheit nicht selten auf den täglichen Speiseplan. Fast Food, zu viele negative Fette, Salze und vor allem viel zu viel Zucker und Kohlenhydrate hinterlassen Spuren. Fettleibigkeit und Bewegungsmangel sind mit die häufigsten Ursachen für die Erkrankungen wie Diabetes, Hypertonie (Bluthochdruck), einen ständig zu hohen Cholesterinwert (Fettwert), Verkalkungen und Verfettungen von Organen und Arterien und der damit mit sich führende Anstieg des Herzinfarktrisikos. Diese und viele Erkrankungen mehr resultieren nicht selten aus einer schlechten und falschen Ernährung. Vitaminmangelerscheinungen und auch eine Unterversorgung an wichtigen Mineralien und Spurenelementen werden schon bei Kindern sehr häufig festgestellt. Wird diese Mangelernährung diesbezüglich nicht geändert und angeglichen, kann der Körper sie im erwachsenen Alter nicht mehr aufholen und anreichern. Wenn keine Reserven und Depots gespeichert sind, kann sich der Körper diese in sogenannten “Dürrezeiten” nicht holen. Diese Dürrezeiten für den Körper können schon durch Dauerstress oder andauernder Schlaflosigkeit entstehen. Eine gesunde, vitaminreiche und abwechslungsreiche Ernährung mit der Zugabe von natürlichen Substanzen, wie beispielsweise diverser Öle, die aus Kokosnuss, Mandeln, Oliven und anderen wichtigen Trägern hergestellt werden, hält den gesamten Organismus auf Vordermann und fit.

Früchte, Nüsse und mehr

Auch zu Mus pürierte Früchte und Nüsse sind ein wichtiger Baustein gesunder Ernährung. Beispielsweise sind die positiven Eigenschaften von Mandelmus in Bezug auf die Senkung des Cholesterinspiegels sehr bekannt. Diese erstaunliche Wirkung ist besonders dann vorteilhaft, wenn es sich um einen Menschen handelt, der ohnehin zur Herzinfarkt-Risikogruppe zählt. Denn der Anstieg des Cholesterins im Blut ist mit der Hauptindikator und -verursacher von Herzinfarkten. Als Kettenreaktion senkt das Mandelmus im Gegenzug auch gleichermaßen, die Diabetes-Erkrankungen und stärkt den Knochaufbau.

Teufelskralle Empfehlung:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: