Wie hilft Glucosamin beim Abnehmen?

Wer sein Gewicht dauerhaft reduzieren möchte und kein Fan von extrem kohlenhydratarmer Ernährung ist, kann seine Gewichtsabnahme durch die Einnahme von Glucosamin unterstützen. Ursprünglich dienen Nahrungsergänzungsmittel mit Glucosamin dazu Arthrose vorzubeugen oder zu mindern, der positive Effekt auf das Gewicht wurde erst später entdeckt. Wer mit Glucosamin abnehmen möchte, sollte aber unbedingt auf ein paar Einzelheiten achten.

Was ist Glucosamin?

Bei Glucosamin handelt es sich um ein Aminozucker, welches für unseren Körper einen lebenswichtigen Baustein darstellt. Dieser ist insbesondere für unsere Sehnen, Knochen, Knorpel, Bänder aber auch für unsere Haut, Arterienwände und das Bindegewebe wichtig. Um die Gelenkgesundheit zu erhalten, ist Glucosamin unabdingbar. In der Nahrung kommt es leider so gut wie gar nicht vor. Besteht ein Mangel kann dieser mit geeigneten Nahrungsergänzungsmitteln behoben werden.

Wie wirkt Glucosamin?



      

Viele Fragen sich wie soll Glucosamin das Abnehmen unterstützen? Das wird unter anderem damit begründet, dass Glucosamin den Abbau von Zucker in den Körperzellen verlangsamt. Es spielt dem Körper also eine kohlenhydratarme Ernährung vor. Dadurch verhält sich der Stoffwechsel vergleichbar wie bei einer kohlenhydratarmen Ernährungsweise, obwohl dem Körper weiterhin Kohlenhydrate zugeführt werden. Bis zu einem gewissen Grad kann die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit Glucosamin die Kohlehydratzufuhr und den damit verbundenen Einfluss auf den Stoffwechsel kompensieren und das begünstigt wiederum eine Gewichtsreduzierung. Wer mit Glucosamin abnehmen möchte, muss das Nahrungsergänzungsmittel regelmäßig einnehmen, damit der gewünschte Effekt eintreten kann.

Mit Glucosamin abnehmen: Was gilt es bei der Einnahme zu beachten?

Diabetiker sollten vor der Einnahme unbedingt Rücksprache mit ihrem Arzt halten und zu Beginn der Einnahme regelmäßige Blutzuckerkontrollen durchführen lassen. Alles in allem werden die Glucosamin-Präparate in Form von Kapseln* angeboten, die schnell vom Organismus aufgenommen werden und so den Magen nicht belasten. Zudem ist es möglich das Kapselpulver in Wasser, Milch oder Fruchtsaft aufzulösen. Es wird eine Tagesdosis von 1200 mg empfohlen (Quelle: glucosamine.com).

Sind Nebenwirkungen bei einer Überdosierung bekannt?

Bei der Einnahme von Glucosamin konnten bislang keine ernsthaften Nebenwirkungen beobachtet werden. Personen mit einem empfindlichen Magen-Darmsystem reagieren in manchen Fällen mit überschüssiger Magensäure, Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall. Allergiker gegen Meeresfrüchte sollten vorher ebenfalls ihren behandelnden Arzt aufsuchen, da ein großer Bestandteil von Glucosamin aus Meeresfrüchten gewonnen wird. Eine Überdosierung kann zu Durchfall und Übelkeit führen.

Glucosamin Nahrungsergänzungsmittel:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: