Welche Nebenwirkungen kann Anis hervorrufen?

Bei Anis handelt es sich um eine sehr aromatische Heilpflanze, weshalb sie auch oftmals als Gewürzpflanze bezeichnet wird. Größtenteils enthält Anis ätherische Öle unter anderem in Form von Carvon, Thymol, Myristicin und Anethol, wobei letzteres für den typischen Geruch und Geschmack von Anis sorgt. Die Inhaltsstoffe von Anis haben eine positive Wirkung auf unseren Körper, so dass die Heilpflanze häufig bei Magen-Darm-Beschwerden zur Linderung von Krämpfen und Blähungen und bei Erkältungskrankheiten zum Beispiel als Hustenstiller oder Schleimlöser eingesetzt wird. Aber welche Anis Nebenwirkungen können auftreten?

Anis Nebenwirkungen: Worauf sollte geachtet werden?



      

Auch wenn es sich bei Anis um eine Heilpflanze handelt, können bei der Anwendung von Anis Nebenwirkungen auftreten. Wird Anis in Form von Öl angewendet, sollte es unbedingt lichtgeschützt gelagert werden, da sich sonst aus dem Trans-Anethol das sogenannte Photoanethol entwickeln kann, welches hormonell und östrogenartig wirkt. Das kann bei einer längeren Anwendung zu Anis Nebenwirkungen führen, insbesondere bei jungen Erwachsenen (Quelle: www.netdoktor.de). Des Weiteren kann Anis bei empfindlichen Personen zu allergischen Reaktionen in Form von Juckreiz und Ausschlag führen. Wird es inhaliert kann ein Hustenreiz entstehen oder die Atemmuskulatur verkrampfen. Manchmal wird auch von Magen-Darm-Beschwerden berichtet. Unabhängig von der gewählten Darreichungsform ist Anis für Schwangere und während der Stillzeit nicht zu empfehlen, genauso wie für Kinder unter 12 Jahren.

Fazit

Anis wird grundsätzlich in verschiedenen Darreichungsformen angeboten und zwar als Öl oder als Tee*. Beim Kauf von Anisöl sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass es sich dabei um Anisöl in Bio-Qualität und um 100 Prozent naturreines ätherisches Öl handelt. Nahezu das gleiche gilt beim Anis-Tee, dieser sollte ebenfalls aus biologischem Anbau stammen, so dass sichergestellt werden kann, dass beim Anbau keine Spritzmittel verwendet worden sind. Erhältlich ist sowohl Anis-Tee als auch Anisöl unter anderem in Reformhäusern aber auch in zahlreichen Online-Shops und in Drogeriemärkten.

Anis Empfehlungen


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: