Durch die Wirkung von Knoblauch die Gesundheit stärken

Knoblauch wird in der Küche traditionell als Gemüse oder Gewürz eingesetzt und ist seit mehr als 5.000 Jahren als Nahrungsmittel bekannt. Experten schätzen die positive Wirkung auf die Gefäße, das Herz und das Blut. Weitere Anwendungsgebiete sind vorbeugende Maßnahmen gegen Krebs und Diabetes. Die Wirkstoffe werden in der Naturheilkunde ebenso wie in der traditionellen Medizin eingesetzt.

Wie Knoblauch seine Wirkung entfaltet



      

In der Medizin sind die Inhaltsstoffe als blutfettsenkend bekannt, wodurch sich die Cholesterinwerte und die Gefahr für Herz/Kreislauferkrankungen reduzieren. Gerade in Industrieländern ist die Arteriosklerose ein großes Problem, Knoblauch kann dieser Problematik entgegenwirken. Die Wirkstoffe reduzieren die Gefahr der Arterienverkalkung, verbessern die Fließeigenschaften des Blutes und wirken sich entspannend auf die Gefäße aus. In Versuchen wurde überdies eine lindernde beziehungsweise vorbeugende Wirkung gegen Darmkrebs beobachtet. In diesem Fall ist bei Knoblauch die Wirkung auf die desinfizierenden Eigenschaften zurückzuführen. Knoblauch wirkt jedoch auch allgemein vorbeugend gegen Krebs, ebenso wie gegen Diabetes. Einer der wertvollen Inhaltsstoffe ist Allicin, welches wirksam gegen freie Radikale ist. (Quelle: Knoblauch gegen Krebs und Blaubeeren für das Herz: Mit den richtigen Lebensmitteln das Immunsystem stärken und Krankheiten vermeiden*, Jo Robinson, Seite 52/53)
Letztere gelten als krebsauslösend, sodass Knoblauch vorbeugend genutzt wird. Gleichzeitig verlangsamt sich der Alterungsprozess. Ein weiterer Inhaltsstoff ist Saponine, welches zur Senkung der Blutfette beiträgt.

Knoblauch: Wirkung und Kaufhinweise

Knoblauch wurde in der Medizin des Altertums als wahres Wundermittel gepriesen, da es gegen eine Vielzahl von Krankheiten eingesetzt wurde. Aus heutiger Sicht wird auf die Wirkung von Allicin, ähnlich der von Penicillin, hingewiesen. Knoblauchpräparate werden oftmals im Rahmen einer Therapie ergänzend zu Medikamenten eingenommen. Oftmals empfehlen Ärzte ihren Patienten nach einem Herzinfarkt Knoblauchpräparate einzunehmen, wobei die genaue Absprache mit dem Mediziner wichtig ist. Bei Knoblauch ist die Wirkung sowohl in roher Form als auch bei Präparaten gleichermaßen, sodass Wahlfreiheit besteht.

Knoblauch Nahrungsergänzungsmittel


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: