Superfood:Die Acai-Beere und ihre Wirkung

Die Acai-Beere ist als Superfood in aller Munde, da sie viele gesunde Inhaltsstoffe aufweist. Insbesondere als Schlankheitsmittel wird sie gerne angepriesen, da sie die Fettverbrennung ankurbeln soll. Aber wie wirkt die Acai-Beere noch und können beim Verzehr Nebenwirkungen auftreten?

Acai-Beere: Wirkung und Inhaltsstoffe



      

Aufgrund ihrer vielfältigen Wirkungsweise auf unsere Gesundheit, wird diese Beere inzwischen auch gerne als Superfood bezeichnet. Ihren positiven Nutzen weist sie aufgrund ihrer zahlreichen gesunden Inhaltsstoffe auf. Dazu zählt unter anderem ein hoher Gehalt an Antioxidantien, Vitamin B, C, E und D sowie Aminosäuren, Kalzium, Zink, Eisen, Kalium, Magnesium als auch für unsere Herzgesundheit wichtige Omega3- und Omega9-Fettsäuren bis hin zu Ballaststoffen und Polyphenole. Aufgrund dieser Nährstoffvielfalt soll die Acai-Beere bei regelmäßigem Verzehr das Immunsystem stärken, die Konzentrationsfähigkeit verbessern, die Herzgesundheit fördern, die Darmflora verbessern und sogar die Fettverbrennung ankurbeln. Des Weiteren wirkt sie entzündungshemmend, zellschützend und verdauungsfördernd. Es gibt sogar Studien in denen die Acai-Beere dafür gesorgt haben soll, dass Krebszellen unter Laborbedingungen eingedämmt wurden. Anwendung findet sich auch als Zusatzstoff in Anti-Aging-Mitteln, da sie die Hautalterung reduzieren soll. Alles in allem ist die Acai-Beere Wirkung somit sehr vielfältig. Verzehrt werden kann sie dabei ganz klassisch als Frucht, es besteht aber auch die Möglichkeit die Beere über Nahrungsergänzungsmittel und zwar über Pulver oder Kapseln einzunehmen oder als Tee zuzubereiten.

Mögliche Nebenwirkungen und Dosierungsempfehlung

Grundsätzlich sind die Acai-Beeren und die damit hergestellten Produkte sehr gut verträglich. Trotzdem gibt es vereinzelt Personen, die allergisch reagieren. Der Verzehr der Beere wird in der Schwangerschaft und Stillzeit in Form von Nahrungsergänzungsmitteln nicht empfohlen bzw. es sollte vorher Rücksprache mit einem Arzt gehalten werden, um auszuschließen dass Allergien auftreten können. Des Weiteren sollte immer die empfohlene Dosierung des gewählten Präparats beachtet und eingehalten werden. Beim Acai-Beere Pulver sollten pro Tag nicht mehr als 1 bis 2 Löffel des Pulvers verzehrt werden. Diese Dosierung reicht für eine bestmögliche Acai-Beere Wirkung vollkommen aus. Bei den Kapseln sollten 2 x 2 Kapseln pro Tag ausreichend sein, um die empfohlene Tagesdosis von 5 Gramm nicht zu überschreiten (Quelle: superfood-zentrum.info).

Fazit

Unabhängig davon für welche Darreichungsform man sich entscheidet, ist die Qualität das A und O damit die Acai-Beere ihre Wirkung voll entfalten kann. Wichtig ist, dass das gewählte Produkt nach deutschem Lebensmittelrecht hergestellt worden ist und Bio-Qualiät aufweist. Zusätze, wie Cerola oder Grüntee, sollten nicht enthalten sein, da diese zu einer reduzierten Konzentration der Acai-Inhaltsstoffe und der damit verbundenen Wirkstoffmenge sorgen.

Acai-Beere Nahrungsergänzungsmittel


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: