Author Archives: nebenwirkungen

Diese Risiken und Nebenwirkungen bestehen bei der Kalmuswurzel

Die Kalmuswurzel soll einen Überschuss an Magensäure bekämpfen. Zudem ist sie im Falle von zu wenig Magensäure wirksam, sofern ein Völlegefühl oder Blähungen vorliegen. Leiden Patienten unter Magenkrämpfen oder Magenverstimmungen, dann kann die Kalmuswurzel ebenfalls angewandt werden. Sie wird außerdem bei Darmkrämpfen, Verstopfungen und Appetitlosigkeit genutzt. Weiter lesen

Wirksame Anwendung des Kiefernnadelöls

Kiefernnadelöl wird aus der Kiefer gewonnen und zwar aus den blauen oder grau-grünen Nadeln des Baums, welcher zu den Kieferngewächsen gehört. Das Öl trägt den botanischen Namen „Pini aetheroleum“. Alles in allem ist das Kiefernnadelöl ein altbewährtes Heilmittel, welches verschiedene Beschwerden lindert aber auch als Duftöl sehr beliebt ist. Weiter lesen

Boldoblätter: Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen

Bei Boldoblättern handelt es sich um ein pflanzliches, anerkanntes und traditionelles Arzneimittel. Sie kommen aber auch als Gewürz zum Einsatz und wirken sich besonders positiv auf den Magen-Darm-Trakt aus. Was die Boldoblätter für eine Wirkung noch aufweisen und ob Nebenwirkungen auftreten können, erklärt der nachfolgende Abschnitt. Weiter lesen

Nebenwirkungen von Gänsefingerkraut: Der Magen kann betroffen sein

Gänsefingerkraut wird bei Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut eingesetzt. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Durchfallerkrankungen. In der Volksmedizin ist Gänsefingerkraut als Krampfkraut bekannt, welches unter anderem Wadenkrämpfe lindern soll. Nicht alle Anwendungsgebiete sind wissenschaftlich anerkannt. Zu den nachgewiesenen Wirkungsgebieten gehören Unterleibsschmerzen, Bauchschmerzen und Menstruationsbeschwerden. Weiter lesen

Pfefferminztee: Welche Wirkung weist der Tee auf?

Die Pfefferminze ist eine traditionelle Heil- und Gewürzpflanze, die schon seit Mitte des 17. Jahrhunderts zum Einsatz kommt. Charakteristisch ist der minzige Geruch der Pflanze, der auch in Zahnpaste oder Kaugummis für ein frisches Gefühl im Mund sorgt. Darüber hinaus ist Pfefferminztee ein sehr beliebtes Getränk und dass nicht nur zur Linderung von erkältungsbedingten Beschwerden, es wird noch bei vielen anderen Beschwerden angewandt. Weiter lesen

Wie die Schwangerschaft verändert

Eine Schwangerschaft ist schon eine besonders aufregende und spannende Zeit. Vor allem für die Frauen. Schließlich sind sie doch hauptsächlich davon betroffen. In ihnen wächst über so viele Monate das Kind heran und beeinflusst somit das Leben der Frau ungemein. Die Hormone spielen verrückt und der Körper verändert sich im Laufe der Zeit immer mehr. Weiter lesen

Die antikarzinogene Wirkung von Selen

Das wissenschaftliche Bild von Selen hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich gewandelt: Galt der Stoff lange Zeit als giftig, so weiß man heute, dass die Dosis entscheidend ist. Das essentielle Spurenelement muss in einer ausreichenden Menge vom Körper aufgenommen werden, um Mangelerscheinungen, beispielsweise Erkrankungen des Herzmuskels vorzubeugen. Zu hohe Dosen wiederum müssen verhindert werden, da ansonsten unter anderem die Gefahr von Diabetes und bestimmten Krebserkrankungen steigt. Selenprodukten werden von vielen Menschen eine antikarziogene Wirkung nachgesagt, mehr zu diesem Thema hier. Im Folgenden werden die Hintergründe zu dieser Behauptung vorgestellt, sodass im Anschluss eine Beurteilung über den Wahrheitsgehalt dieser Aussage „Antikarzinogene Wirkung“ getroffen werden kann. Weiter lesen

Die Wirkung von Kieselerde wird kontrovers diskutiert

Kieselerde wird eine positive Wirkung auf die Haut, die Nagelgesundheit und das Kopfhaar zugeschrieben. Das Pulver besteht aus fossilen Algen, übliche Darreichungsformen sind Tabletten* oder Kapseln*. Es handelt sich um ein weißes, fein gemahlenes Pulver, welches im Magen durch die Magensäure umgesetzt und vom Körper aufgenommen wird. Weiter lesen