Category Archives: Dosierung

Wissenswertes zur Eisentabletten Dosierung

Das Roche-Medizin-Lexikon* definiert Eisenmangel als Missverhältnis zwischen Eisenbedarf und Aufnahme (Resorption). Entweder wird zu wenig Eisen mit der Nahrung aufgenommen, zu viel über die monatlichen Regelblutungen ausgeschieden oder die Eisenresorption ist aufgrund von Magenerkrankungen bzw. einer zu schnellen Darmpassage gestört. Die Internet-Plattform von Dr. Nicolas Gumpert zählt Eisenmangel zu den häufigsten Mangelerscheinungen überhaupt. Schätzungsweise ein Viertel der Weltbevölkerung ist betroffen. In Entwicklungsländern leidet über die Hälfte aller Frauen im gebärfähigen Alter unter Eisenmangel. Doch auch in Europa führt Eisenmangel bei etwa 10% in dieser Altersklasse zu einer mehr oder weniger stark ausgeprägten Blutarmut (Anämie). Weiter lesen

Vitamin E Überdosierung

Die Notwendigkeit von Vitamin E für den menschlichen Organismus wird oftmals unterschätzt. Dabei würden zahlreiche Arbeitsabläufe im Körper, ohne ausreichend Vitamin E, nicht richtig funktionieren. Zum einen schützt Vitamin E die menschlichen Zellen vor freien Radikalen, welche während des normalen Stoffwechsels gebildet werden. Dabei entschärft das Vitamin E die freien Radikale direkt an der Zellmembran. Eine Kettenreaktion wird verhindert. Ferner beeinflusst das Vitamin die Herstellungsmenge diverser Stoffe und Enzyme in Immun- und Entzündungszellen. Außerdem kann Vitamin E die Blutgerinnung hemmen und eine Erweiterung der Gefäße unterstützen, wodurch die Sauerstoffversorgung innerhalb der Gefäße verbessert wird. Weiter lesen

Ingwer – was passiert bei einer Überdosierung?

Ingwer war bis vor kurzer Zeit in Europa nur als Gewürz bekannt. Doch in den letzten Jahren werden auch die heilenden Fähigkeiten dieser Pflanze immer mehr in den Blick genommen und genutzt. Zahlreiche Studien belegen bereits die Wirksamkeit von Ingwer, welche sich nicht nur bei der Behandlung gegen Schmerzen zeigt. Auch bei Erkältungen, Husten und Magendarmbeschwerden wie Übelkeit und Erbrechen findet Ingwer immer häufiger seinen Einsatz. Andere Anwendungsgebiete dieser heilenden Pflanze sind zudem Arthrosen, Arthritis und auch das Magen-Darm-Karzinom. Insgesamt weist Ingwer mehr als 160 Inhaltsstoffe auf, welche nicht nur bei der Verdauung sondern auch bei Heilung effizient sind. Weiter lesen

Wie wichtig ist die richtige Vitamin C Dosierung?

Bei Vitamin C handelt es sich um ein essentielles Vitamin, das für zahlreiche organismische Funktionen im Körper verantwortlich ist. Ohne Vitamin C würde der Hormonhaushalt ins Schwanken kommen. Nicht nur beim Immunsystem stellt das Vitamin C eine wichtige Säule dar, sondern auch bei der Behandlung von Karzinomen und beim Diabetes Mellitus zeigt die Ascorbinsäure immer wieder gute Erfolge. Dennoch sollte auf die richtige Vitamin C Dosierung geachtet werden. Zwar ist dieses Vitamin relativ „ungefährlich“, dennoch kann bei einer zu hohen Vitamin C Dosierung auch die eine oder andere Nebenwirkung in Erscheinung treten, die sich Thiemes Innerer Medizin* folgend, vor allem auf den gastrointestinalen Bereich auswirken kann. Weiter lesen

Auch in hohen Dosen ungefährlich – Vitamin B12-Überdosierung

Unentbehrlich für Zellen, Nerven und das gesamte Verdauungssystem – Vitamin B12 stellt ein echtes Multitalent dar und übernimmt im menschlichen Körper zahlreiche unterschiedliche Funktionen. Vor allem in Kombination mit Folsäure entfaltet der Mikronährstoff dabei seine volle Wirkung. Bei der Zufuhr des Vitamins ist keine Höchstdosis zu beachten; auch eine Vitamin B12-Überdosierung ist ungefährlich. Einzig Nierenpatienten sollten den Mikronährstoff umsichtig dosieren. Weiter lesen

Ist eine Kalium Überdosierung möglich?

Kalium ist ein lebenswichtiger Mineralstoff und spielt eine entscheidende Rolle im Wasser-Elektrolyt-Haushalt des menschlichen Körpers. Dieses Mineral ist verantwortlich für die Reizweiterleitung zwischen Nerven- und Muskelzellen, die Muskel- und Herzfunktion sowie die Regulierung des Blutdrucks. Bei großem Flüssigkeitsverlust, beispielsweise durch länger anhaltenden Durchfall oder andauerndes Erbrechen, verliert der Körper Kalium. Dann kann sich ein Kaliummangel ausbilden. Dies ist auch durch bestimmte Erkrankungen, eine Störung der Nierenfunktion oder den häufigen Gebrauch von Abführmitteln möglich. In solchen Fällen muss auf eine kaliumreiche Ernährung geachtet und der Mangel ggf. mit Kaliumpräparaten behandelt werden. Weiter lesen

Die möglichen Folgen einer Jod Überdosis

Jod ist ein lebenswichtiges Spurenelement, das für die Entwicklung von Knochen und Gehirn benötigt wird und zusätzlich Wachstumsprozesse und den Energiestoffwechsel beeinflusst. Außerdem ist Jod ein Baustein der Schilddrüsenhormone. Bei Jodmangel vergrößert sich typischerweise die Schilddrüse und es bildet sich ein Kropf. Starker Jodmangel kann bei Kindern körperliche und geistige Entwicklungsschäden hervorrufen. Schwangere und stillende Frauen sowie manche Patienten mit Schilddrüsenerkrankungen haben einen erhöhten Jodbedarf. Zusätzlich spielt Jod in der Medizin als Medikament und als Röntgenkontrastmittel eine Rolle. Weiter lesen

Folsäure: Tipps zur Einnahme und Dosierung

Folsäure übernimmt im menschlichen Körper Aufgaben bei der Zellteilung und im Zellstoffwechsel. Insbesondere bei der Blutbildung ist sie unverzichtbar. Auch bei der Synthese der DNS (des Erbgutes) wird Folsäure gebraucht. Grundsätzlich muss Folsäure für den gesunden Ablauf aller Wachstums- und Entwicklungsprozesse im Körper vorhanden sein. Deshalb ist sie für die normale Entwicklung des Embryos existentiell und ein Folsäure-Mangel während der Schwangerschaft sollte unbedingt vermieden werden. Eine Einnahme von Folsäure im ersten Trimester der Schwangerschaft kann die Entwicklung des „offenen Rückens“ (Spina bifida) beim Kind verhindern. Weiterhin werden bestimmte Formen der Blutarmut, Störungen der Darmschleimhaut und der Antikörperproduktion durch die Gabe von Folsäure behandelt. Weiter lesen

Ist eine Biotin Überdosierung möglich?

Biotin gehört zum Vitamin-B-Komplex und ist ein wasserlösliches Vitamin. Früher wurde es auch Vitamin H genannt, weil es so wichtig für eine gesunde und schöne Haut ist. Auch auf Gesundheit und Wachstum der Haare und Nägel übt Biotin einen positiven Effekt aus. Zusätzlich ist dieses Vitamin Bestandteil zahlreicher Enzyme und am Fett-, Eiweiß- und Kohlehydratstoffwechsel beteiligt. Weiter lesen