Category Archives: Nebenwirkungen

Muskelaufbaupräparate und entsprechende Nebenwirkungen

Wer sich dem Kraftsport hingibt, so richtig loslegen will und eben nicht einfach so ein wenig ein paar Mal in der Woche in die Muckibude geht, wird sehr schnell feststellen, dass der Muskelaufbau nicht binnen kürzester Zeit vonstattengeht. Wer dann auch noch den Muskelaufbau professionell und gezielt steigern will und vielleicht sogar mal an einem Bodybuilding-Wettbewerb teilnehmen möchte, kommt zwangsläufig in Berührung mit diversen Muskelaufbaupräparaten. Während die einen aus reinem Eiweiß in Pulverform bestehen, sind andere schon eher grenzwertig, was Nebenwirkungen, Zusatzstoffe, Hormone und Co. betrifft. Hier kann der Griff zum falschen Präparat schwerwiegende Folgen mit sich bringen und einige Mittel sind sogar lebensbedrohlich und außerordentlich gesundheitsschädigend, wenn sie über einen längeren Zeitraum aufgenommen und verabreicht werden. Doch es gibt durchaus auch Präparate im legalen Bereich, welche gesundheitlich im Regelfall unbedenklich sind. Weiter lesen

Kamillentee: Nebenwirkungen sind auch bei Heiltees zu möglich

Kamillentee besteht aus den Blüten, den Samen und dem Kraut der Pflanze. Er wird in vielen Ländern der Welt als Beruhigungstee oder als Schlafmittel genutzt. Die Kamillenblüten wirken krampflösend und entzündungshemmend. Vielfach wird von einer bakterienhemmenden Wirkung ausgegangen. Zu den Hauptanwendungsgebieten der Kamillenblüten gehören Magen- und Darmbeschwerden, Blähungen und Menstruationsbeschwerden. Äußerlich kann Kamillentee bei Entzündungen des Zahnfleisches oder der Mundhöhle angewendet werden. In allen Fällen ist die Rücksprache mit dem Arzt erforderlich, um weitere Maßnahmen einzuleiten und sich über Risiken sowie Nebenwirkungen zu informieren. Weiter lesen

Nebenwirkungen sind bei Baldrian selten

Baldrian wird zur Beruhigung und als Schlafmittel eingesetzt. Es wurden außerdem positive Wirkungen in Bezug auf die Behandlung von leichten Angststörungen beobachtet. Die Tagesbefindlichkeit bei nervösen Herzbeschwerden kann in einem gewissen Maße verbessert werden. Unter anderem können die Konzentration und die Leistungsfähigkeit erhöht werden. Die richtige Dosierung ist in Bezug auf die Erzielung der gewünschten Wirkungen entscheidend, da lange Zeit eine zu niedrige Menge empfohlen wurde, wodurch die tatsächliche Wirkung erst spät medizinisch nachgewiesen werden konnte. Weiter lesen

Diese Risiken und Nebenwirkungen bestehen bei der Kalmuswurzel

Die Kalmuswurzel soll einen Überschuss an Magensäure bekämpfen. Zudem ist sie im Falle von zu wenig Magensäure wirksam, sofern ein Völlegefühl oder Blähungen vorliegen. Leiden Patienten unter Magenkrämpfen oder Magenverstimmungen, dann kann die Kalmuswurzel ebenfalls angewandt werden. Sie wird außerdem bei Darmkrämpfen, Verstopfungen und Appetitlosigkeit genutzt. Weiter lesen

Nebenwirkungen von Gänsefingerkraut: Der Magen kann betroffen sein

Gänsefingerkraut wird bei Entzündungen des Zahnfleisches und der Mundschleimhaut eingesetzt. Ein weiteres Anwendungsgebiet sind Durchfallerkrankungen. In der Volksmedizin ist Gänsefingerkraut als Krampfkraut bekannt, welches unter anderem Wadenkrämpfe lindern soll. Nicht alle Anwendungsgebiete sind wissenschaftlich anerkannt. Zu den nachgewiesenen Wirkungsgebieten gehören Unterleibsschmerzen, Bauchschmerzen und Menstruationsbeschwerden. Weiter lesen

Die Nebenwirkungen von Fencheltee

Dem Fenchel werden zahlreiche positive Wirkungen auf den menschlichen Körper zugesprochen. Er kann roh, gekocht oder in Form eines Tees konsumiert werden. Unter anderem dient Fenchel der Schleimlösung bei Erkältungen. Er wirkt darmstärkend und magenstärkend, hilft bei Magenkrämpfen sowie bei Koliken und lindert Beschwerden bei Blähungen. Weiter lesen

Welche Nebenwirkungen kann Anis hervorrufen?

Bei Anis handelt es sich um eine sehr aromatische Heilpflanze, weshalb sie auch oftmals als Gewürzpflanze bezeichnet wird. Größtenteils enthält Anis ätherische Öle unter anderem in Form von Carvon, Thymol, Myristicin und Anethol, wobei letzteres für den typischen Geruch und Geschmack von Anis sorgt. Die Inhaltsstoffe von Anis haben eine positive Wirkung auf unseren Körper, so dass die Heilpflanze häufig bei Magen-Darm-Beschwerden zur Linderung von Krämpfen und Blähungen und bei Erkältungskrankheiten zum Beispiel als Hustenstiller oder Schleimlöser eingesetzt wird. Aber welche Anis Nebenwirkungen können auftreten? Weiter lesen

Diese Top 3 Informationen solltest du kennen, wenn du über eine Brust OP nachdenkst!

Brust OPs sind heute keine Seltenheit mehr. Während die operative Verschönerung früher der Oberschicht vorbehalten war, kann heute jede Frau ihr Äußeres und ihre Ausstrahlung verändern. Ein ansprechendes Äußeres trägt Umfragen gemäß zu einer höheren sozialen Akzeptanz bei und ist vielen karrierebewussten Frauen wichtig. Dennoch ist es wichtig, sich vor einer Brust OP ausreichend zu informieren, denn jeder operative Eingriff birgt gewisse Risiken und kann unangenehme Folgen für die Gesundheit haben. Weiter lesen