Die richtige Dosierung des Spurenelements Zink

Zink zählt zu den Spurenelementen, die nur mit geringen Mengen im Körper vorhanden sind, aber teilweise wichtige Funktionen erfüllen. Nach Eisen ist Zink das mengenmäßig häufigste Spurenelement und in 300 Enzymen vertreten. Zinkmangel schwächt das Immunsystem und verursacht Wachstumsstörungen. Da Zink und Kupfer sehr ähnliche physikalische und chemische Eigenschaften besitzen, stehen die beiden Elemente im Wettstreit.

Die gängigen Empfehlungen für die Zink Dosierung



      

Zink findet sich bei Getreiden hauptsächlich in den Randschichten des Korns. Vollkornprodukte enthalten daher deutlich mehr Zink als stark ausgemahlene Mehle. Im Allgemeinen ist aber auch der Gehalt an Phytinsäure höher, die eine Aufnahme von Zink behindert. Dieser Nachteil lässt sich nach Elmafada/Leitzmann “Ernährung des Menschen*” durch eine Kombination mit Milchprodukten beheben, ohne die Zink Dosierung zu änern. Wie beim Eisen vermindern auch beim Zink die besonders in Kaffee und Tee vorhandenen Tannine die Zinkaufnahme. Die Einnahme von Eisenpräparaten vermindert die Zinkaufnahme ebenfalls und Calciumpräparate erhöhen die Zinkausscheidung Die Versorgungslage mit Zink wird allerdings trotzdem als gut betrachtet, siehe zum Beispiel Einführung in die Ernährungslehre* von Ernst Kofranyi. Als Empfehlungen für die Zink Dosierung werden meist die Referenzwerte der DGE angegeben. Diese sind für männliche Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahren mit 10 mg/Tag fast ein Drittel höher als für weibliche Personen. Diesen empfiehlt die DGE im Normalfall eine tägliche Zufuhr von 7 mg Zink. Bei Schwangeren und stillenden Müttern erhöhen sich diese Empfehlungen auf 10 respektive 11 mg/Tag.

Die richtige Zink Dosierung in Kürze

Eine Zink-Supplementation* erscheint nach dem aktuellen Wissensstand nur bei Risikogruppen notwendig. Neben Schwangeren und Stillenden sind das Menschen, die Eisen oder Calcium supplementieren. Hier sollte die tägliche Dosis bei maximal 10 mg liegen, beziehungsweise 11 mg für stillende Mütter.

Zink Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: