Wissenswertes zur Vitamin D Prophylaxe

Colecalciferol wird als Vorstufe von Vitamin D in der Haut unter Einfluss von Sonnenlicht durch UVB-Strahlung gebildet. Danach wird Colecalciferol erst in der Leber zu Calcitriol umgewandelt und dann in den Nieren aktiviert.

Vitamin D Prophylaxe für Gesunde

Ohne Vitamin D kann unser Körper kein Kalzium aufnehmen, selbst wenn mit der Nahrung genug von dem lebenswichtigen Mineral zugeführt wurde. Die bekanntesten Folgen des Vitamin D Mangels sind Rachitis, Osteoporose und Osteomalzie (Knochenentkalkung). Der Tagesbedarf eines gesunden Mitteleuropäers beträgt etwa 400 I.E (Internationale Einheiten) an Vitamin D.



      

Wer Hände und Gesicht täglich nur 15 Minuten der Sonne aussetzt, hat normalerweise keinen Mangel zu befürchten. Selbst an trüben Tagen dringen genügend UVB-Strahlen durch die Wolkendecke. Problematischer ist die Lage in Nordeuropa mit wenig Sonnenlicht an extrem kurzen Wintertagen. Aus demselben Grund sollte man in unseren Breiten in der dunklen Jahreszeit vor 15 Uhr spazieren gehen. Als weitere Maßnahme zur Vitamin D Prophylaxe empfiehlt das “Ärztebuch der Heilkraft unserer Lebensmittel*” den Verzehr von Calcitriol-haltigen Lebensmitteln wie Schmelzkäse, Butter und Eier. Vor allem fette Fische wie Lachs, Heilbutt, Hering, Sardinen oder Makrelen sind reich an Vitamin D.

Vitamin D Prophylaxe für Risikogruppen

Säuglinge, Kinder, Schwangere, stillende Frauen und Menschen jenseits der 60 haben einen erhöhten Bedarf. Sie müssten sich täglich mindestens 30 Minuten der Sonne aussetzen oder 800 bis 1.000 I.E. Einheiten Vitamin D* einnehmen, rät eine IOF-Studie (International Osteoporosis Foundation). Auch Schichtarbeiter und andere Personen, die sich tagsüber wenig im Freien aufhalten, sollten das erhöhte Risiko für Vitamin D Mangel durch entsprechende Präparate ausgleichen. Nierenkranken empfiehlt die Stiftung Warentest im “Handbuch der Medikamente*” (S. 1048-1049) den Wirkstoff Alfacalcidol, da die Umwandlung in Vitamin D nur in der Leber erfolgt.

Vitamin D Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: