Vitamin A hat viele positve Wirkungen

Im menschlichen Organismus erfüllen Vitamin A und seine Vorstufen (Carotinoide) wichtige Funktionen, wie Dr. Luise Mansel ausführlich in ihrem Ratgeber “Gesundheit aus der Apotheke*” erläutert. Am bekanntesten ist die Bedeutung für den Erhalt der Sehkraft. Der in Entwicklungsländern noch weit verbreitete Vitamin A Mangel kann bis zur Erblindung führen. Neueste Forschungen belegen die positive Wirkung von Vitamin A auf unser Immunsystem. Wer reichlich Carotinoide mit der Nahrung aufnimmt, ist aber nicht nur vor Infektionen besser geschützt. Diese Antioxidantien spielen auch im Kampf gegen Krebs, Arteriosklerose, Schlaganfall und Herzinfarkt eine entscheidende Rolle. Im Folgenden wird die Vitamin A Wirkung näher beleuchtet:

Vitamin A Wirkung gegen Lungenkrebs



      

Der Chemiker Dr. Frederik Khachik definiert die Carotinoide als Leibwächter im Kampf gegen aggressive Sauerstoffmoleküle. Diese Oxidantien werden ständig in unserem Körper produziert. Unter dem Einfluss von Autoabgasen und Zigarettenrauch entstehen vermehrt freie Radikale, die allmählich das Lungengewebe zerstören und Tumorbildung begünstigen. Vitamin A* und seine Derivate aktivieren bestimmte körpereigene Enzyme zum Abbau krebserregender Substanzen. In einer großangelegten Studie zur Vitamin A Wirkung verglichen chilenische Wissenschaftler die Essgewohnheiten gesunder Raucher mit denen von bereits an Lungenkrebs Erkrankten. Der signifikante Unterschied bestand darin, dass die krebskranken Raucher selten oder nie grüne Blattgemüse wie Spinat, Mangold oder Chicoree verzehrten.

Vitamin A Wirkung gegen Herzinfarkt

Japanische Wissenschaftler bewiesen, dass Tomaten vor Gefäßkrankheiten schützen. Sie enthalten reichlich Lycopin – egal ob frisch, als Suppe oder aus der Dose. Dieses Carotinoid ist ein besonders guter Radikalenfänger. Lycopin, Beta-Carotin, Lutein und Zeaxanthin hemmen die Oxidation der Lipoproteine (das berüchtigte LDL-Cholesterin), verhindern deren Ablagerung an den Gefäßwanden und beugen Arteriosklerose vor. Die Universität Harvard untersuchte 8 Jahre lang die Vitamin A Wirkung an 90.000 Krankenschwestern. Diejenigen Frauen, die viel Vitamin A bzw. Carotinoide mit der Nahrung zu sich nahmen, wiesen ein um 25 % geringeres Herzinfarkt-Risiko auf. Bei Rauchern, die bereits einen Herzinfarkt hatten, sank das Risiko für einen erneuten Infarkt, wenn sie einen hohen Carotinoid-Spiegel im Blut hatten.

Vitamin A Wirkung gegen Makula-Degeneration



      

In einem Video des Medizinportals Doccheck informiert der Leiter der Asklepios Klinik Barmbek zu Risiken, Anzeichen und Therapien einer altersbedingten Makula-Degeneration. Dr. Ulrich Schaudig warnt vorm Rauchen und empfiehlt zur Vorbeugung gesunde, carotin-reiche Lebensmittel. Amerikanische Studien zur Vitamin A Wirkung verglichen die Ernährungsgewohnheiten von 350 Patienten, die an fortgeschrittener Makula-Degeneration litten, mit denen von 500 Gesunden. Menschen, die sehr viel grünes Blattgemüse verzehrten, hatten ein um 43 % geringeres Risiko. Neben dem bekannten Beta-Carotin enthalten dunkle Blattgemüse reichlich Alpha-Carotin, das unter der Bezeichnung Lutein besondere Bedeutung für den Erhalt der Sehkraft hat.

Fazit zur positiven Vitamin A Wirkung: Wer 5 – 6 mal pro Woche Spinat und Co. isst, senkt das Risiko im Alter an Makula-Degeneration zu erkranken.

Vitamin A Wirkung gegen Grauen Star

Sobald Lichtstrahlen ins Auge fallen, setzen sie gewebeschädigende Oxidantien frei. Die Vitamin A Vorstufen Lutein und Zeaxanthin wirken auf der äußeren Netzhaut als Antioxidantien, indem sie freie Radikale abfangen. Wenn zu wenig dieser A-Provitamine vorhanden sind, gewinnen zellschädigende Oxidantien die Oberhand. Sie können grauen Star (Katarakt) auslösen, bei dem die Augenlinse allmählich zerstört wird. Das Untersuchungsergebnis einer medizinischen Studie mit 900 Testpersonen bewies den schützenden Einfluss der Carotinoide und bestätigte die Vitamin A Wirkung. Wer regelmäßig rote Paprika und andere carotin-reiche Gemüse oder Früchte verzehrte, erkrankte weit seltener an grauem Star.

Vitamin A Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: