Vitamin B12 Lebensmittel

Kurz gesagt: Vitamin B12 Lebensmittel spielen im gesamten Leben eines Menschen eine wichtige Rolle. Während Kinder bei einer zu geringen Zufuhr von Vitamin B12 an Wachstumsstörungen leiden, kann es im Erwachsenenalter im schlimmsten Fall zu chronischen Magen-Darm-Erkrankungen kommen. Derartige Folgen zeigen sich in der Regel erst nach mehreren Jahren, wenn die Speicher des Körpers vollständig aufgebraucht sind. Vor diesem Hintergrund kann es von entscheidender Bedeutung für unsere persönliche Gesundheit sein, was Vitamin B12 Lebensmittel sind und welche Wirkung in ihnen steckt.

Wirkung von Vitamin B12



      

Vitamin B12 ist an vielen zentralen Stoffwechselprozessen maßgeblich beteiligt. Als sogenanntes “Co-Enzym” ist es in diesem Rahmen mitverantwortlich für die DNA- und Blutbildung sowie die Zellteilung. Darüber hinaus hat Vitamin B12 essentielle Auswirkungen auf den Schutz sowie die Regeneration der Nerven im gesamten Körper. Im Bereich der Zellatmung sowie der Synthese von Botenstoffen (Neurotransmittern) übernimmt dieses lebenswichtige Vitamin ebenfalls wichtige Aufgaben.

Unterschiedliche Faktoren berücksichtigen

Menschen, die keine ausreichende Versorgung durch das Vitamin erfahren, riskieren unter anderem Depressionen, ein erhöhtes Risiko an Parkinson-Erkrankung oder einer Störung der Wahrnehmung. Schwangere Frauen besitzen zum Beispiel einen deutlich höheren Vitamin-B12-Bedarf. In diesem Zusammenhang benötigt insbesondere das weibliche Geschlecht mehr Lebensmittel, die reich an Vitamnin B12 sind, da der Stoffwechsel deutlich langsamer verläuft, als es beim männlichen Geschlecht der Fall ist. Menschen im fortgeschrittenen Alter müssen verstärkt auf die Zufuhr von Vitamin B12 achten, da durch die Einnahme von Medikamenten sowie durch Organveränderungen starke Defizite auftreten können.

Folgende Lebensmittel sind reich an Vitamin B12:

– Rinderleber (65 µg / 100g)
– Kalbsleber (60 µg / 100g)
– Lammleber (35 µg / 100g)
– Kaviar (16 µg / 100g)
– Austern (14,5 µg / 100g)
– Leberwurst, fein (13,5 µg / 100g)
– Leberknödel (10,0 µg / 100g)
– Makrele (9,0 µg / 100g)
– Hering (8,5 µg / 100g)
– Miesmuschel (8,5,0 µg / 100g)
– Wildschwein (5,0 µg / 100g)
– Forelle (4,5 µg / 100g)
– Thunfisch (4,3 µg / 100g)
– Gans (4,0 µg / 100g)
– Emmentaler (3,0 µg / 100g)

Vitamin B12 Nahrungsergänzung:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: