Vitamin E: Die Wunderwaffe für schönes Haar

Haarprobleme können leider in jedem Alter auftreten. Dazu gehört nicht nur Haarausfall sondern auch trockenes, sprödes und glanzloses Haar. Wurden ernsthafte Erkrankungen vom Arzt ausgeschlossen, dann kann sich dahinter ein Vitamin-Mangel verbergen. Denn ungesunde Ernährung rächt sich meist auch in Form von Haarproblemen. Eine wahre Wunderwaffe gegen Haarbeschwerden jeglicher Art ist Vitamin E. Doch wie kann Vitamin E die Haare wieder gesund und kraftvoll erscheinen lassen?

Vitamin E für die Haare: Wie wirkt es?



      

Beim Vitamin E handelt es sich um ein fettlösliches Vitamin. Es fängt die freien Radikale in unserem Körper ein, die den Alterungsprozess vorantreiben und in Verbindung mit einigen Krankheiten wie Krebs, Rheuma und Arteriosklerose stehen. Diese schädlichen Sauerstoff-Moleküle fängt Vitamin E ein. Einen erhöhen Bedarf an diesem Vitamin haben zum Beispiel Menschen mit einem erhöhten Nikotin-Konsum und diejenigen die zu fett essen und nicht auf eine ausreichen Bewegung achten. Natürlich sollte man sich nicht nur auf die Einnahme von Vitamin E verlassen, sondern auch seinen Lebensstil dementsprechend umstellen. So ist es besonders wichtig auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung zu achten, damit ein Vitamin E Mangel erst gar nicht entstehen kann.

In welchen Lebensmitteln kommt Vitamin E vor?

Die empfohlene Tagesdosis an Vitamin E beläuft sich auf ca. 12 bis 14 mg. Sie kann aber, abhängig von den individuellen Lebensumständen und vom Geschlecht, etwas variieren. Leider kann Vitamin E nicht selbst vom Körper hergestellt werden, so dass es über die Nahrung zugeführt werden muss. Zu den wichtigsten Vitamin E Lieferanten gehören hochwertige Pflanzenöle in Form von Oliven-, Sonnenblumen-, Weizenkeim- und Rapsöl. Diese müssen allerdings kaltgepresst sein. Auch in Nüssen und Weizenkeimen ist das Vitamin reichlich vorhanden. Einen besonders hohen Anteil an Vitamin E liefert auch Gemüse in Form von Spargel, Soja, Kohl und Paprika. Weitere Vitamin E reiche Lebensmittel sind im Artikel “Vitamin E-reiche Lebensmittel genießen und Tagesbedarf sicher decken” aufgelistet.

Vitamin E für die Haare: Vitamin E Kapseln und Überdosierung

Wer sich dafür entscheidet, das Vitamin E in Kapselform zu sich zu nehmen, der sollte nicht denken: Viel davon, hilft auch viel. Wer seinem Körper auf lange Sicht zu viel davon zuführt, der riskiert Nebenwirkungen in Form von Kopfschmerzen, Muskelschwäche und im schlimmsten Fall Blutgerinnungsstörungen.

Vitamin E Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: