So hilft Pfefferminztee gegen Pickel

Viele Menschen leiden an Pickel und Unreinheiten unabhängig vom Alter. Inzwischen ist der Markt mit vielen verschiedenen Kosmetikprodukten überschwemmt, die versprechen effektiv gegen Pickel zu wirken. Dabei muss es nicht immer teure Kosmetik sein. Es gibt auch natürliche Mittel die gegen Pickel helfen und dazu gehört zum Beispiel die Pfefferminze in Form von Pfefferminztee.

Wie wirkt Pfefferminztee gegen Pickel?

Die heilende Wirkung auf Akne beruht auf die besonderen Inhaltsstoffe der Pfefferminze. Die Heilpflanze enthält eine Vielzahl ätherischer Öle, Bitterstoffe, Enzyme, Valeriansäure, Flavonoide und Gerbstoffe. Diese wirken antiseptisch und fördern die Durchblutung der Haut. Das hat wiederum den positiven Effekt, dass Entzündungen durch die Anwendung besser abheilen können. Des Weiteren sorgt die verbesserte Durchblutung dafür, dass die Zellen sich schneller erneuern, was ein besseres Hautbild zur Folge hat.

Pfefferminztee gegen Pickel: Anwendung und Dosierung



      

Um Akne und Unreinheiten mit Pfefferminztee zu lindern, kann der Tee innerlich angewendet werden. Empfohlen wird hier der Verzehr von zwei Tassen pro Tag. Die Wirksamkeit gegen Akne konnte sogar wissenschaftlich nachgewiesen werden. Laut der Studie der “Academy of Dermatology” sind bei 25 Prozent der Teilnehmer nach einem Monat die Unreinheiten verschwunden und nach drei Monaten verbesserte sich das Hautbild stetig bei 51 Prozent der Teilnehmer.

Pfefferminztee kann aber nicht nur innerlich sondern auch äußerlich angewendet werden. Dazu wird der Tee ganz klassisch aufgebrüht, um dann einen Wattebausch in ihm zu tränken und die betroffenen Stellen damit abzutupfen. Das führt zu einem schnelleren Heilungsprozess. Entscheidet man sich bei Zubereitung des Tees für getrocknete Pfefferminzblätter*, sollte die Tagesdosis 3 bis 6 Gramm nicht überschreiten.

Fazit

Unabhängig davon für welche Anwendung man sich im Bereich Pfefferminztee gegen Pickel entscheidet, sprich innerlich oder äußerlich, gilt beim Kauf von Pfefferminztee unbedingt auf die Qualität zu achten. Um sicher zu sein, dass der Tee keine Pestizide enthält, ist Pfefferminztee in Bio-Qualität* zu empfehlen. Diese sind zwar etwas teurer, dafür kann man sich sicher sein, dass keine giftigen Stoffe enthalten sind.

Pfefferminztee Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: