Risiken einer Überdosierung an Vitamin A

Vitamin A spielt eine entscheidende Rolle bei der Umwandlung von Licht- in Nervenimpulse, durch die unser Gehirn die Sinneseindrücke übers Auge verarbeiten kann. Die Pigmentmoleküle der Netzhaut (Sehpurpur) benötigen ständig Nachschub an Vitamin A, da jeder einzelne Lichtstrahl einen kleinen Teil davon abbaut. Steht nicht genügend Vitamin A zur Regeneration bereit, kommt es zu Problemen vor allem beim Hell-Dunkel-Sehen. Vor diesem Hintergrund wird klar, warum ein Mangel an Vitamin A zu Nachtblindheit führen kann. Doch Vitamin A und seine Vorstufen (Carotinoide) können noch mehr. Dr. Paul Lachance beschreibt sie im “Ärztebuch von der Heilkraft unserer Lebensmittel*

Gefahren einer Vitamin A Überdosierung



      

Professor Walter Willet von der Harvard School of Puplic Health warnt jedoch vor synthetischen Beta-Carotinoiden. Werden diese in größeren Mengen zur Nahrungsergänzung eingenommen, verkehrt sich der Schutzmechanismus ins Gegenteil. Denn in Überdosis hemmen sie die heilsame Wirkung der natürlich vorkommenden Carotionoide. Hans Weiss betont in seinem Arzneimittel-Ratgeber “3 x täglich*” (S. 1090-91) die Gefahr einer möglichen Vitamin A Überdosierung. Wichtig ist nicht nur die Gesamtmenge an Carotinoiden und Vitamin A, die man täglich zu sich nimmt. Der menschliche Körper legt vor allem in der Leber Vitamin A Depots an. Diese Speicherwirkung muss berücksichtigt werden, um Risiken einer Überdosis auszuschalten. Wer den – ärztlich diagnostizierten – Mangel durch höher dosierte Vitamin A* Präparate (> 5.000 I.E) ausgleicht, sollte diese nicht länger als sechs Wochen einnehmen. Danach empfiehlt Weiss eine zweiwöchige Pause, bevor der nächste Einnahme-Zyklus beginnt.

Symptome für eine Vitamin A Überdosierung

Eine Überdosis an Vitamin A führt zu Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Müdigkeit und belastet die Leber. Langfristig drohen irreparable Schäden durch eine Lebervergrößerung. Bemerkbar macht sich eine Vitamin A Überdosierung paradoxerweise auch durch Augenprobleme. Denn was in richtiger Menge essentiell für den Erhalt der Sehkraft ist, führt bei Überdosis zu Sehstörungen wie Doppeltbilder. Die Haut leidet durch vermehrte Abschuppung. Übrigens erhöhen Arzneimittel gegen Schuppenflechte und Akne die Risiken unerwünschter Vitamin A Nebenwirkungen.

Vitamin A Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: