So wirkt Biotin effektiv gegen Haarausfall

Pro Tag verliert jeder gesunde Mensch etwa 100 Haare. Um Haarausfall handelt es sich erst, wenn mehr als 100 Haare täglich ausfallen. Die Ursachen für diese Erkrankung können sehr vielfältig sein. Zum einen kann Haarausfall aufgrund von Stress entstehen, aber auch durch Fehlernährung und des daraus resultierenden Mineralstoffmangels. Auch Entzündungen der Kopfhaut können Haarausfall begünstigen. Umso wichtiger ist es den Körper mit allen wichtigen Vitaminen zu versorgen. Eins dieser essentiellen Vitamine ist Biotin. Aber wie wirkt Biotin gegen Haarausfall?

Biotin gegen Haarausfall: Was ist Biotin und wie entsteht ein Mangel?



      

Grundsätzlich unterscheidet man beim Haarausfall zwischen der anlagebedingten, der kreisrunden und der diffusen Form. Unabhängig von der Grunderkrankung kann diese Störung durch eine ausgewogene und gesunde Ernährung entgegen gewirkt werden. Wie bereits erwähnt wird Biotin häufig gegen Haarausfall eingesetzt. Beim Biotin handelt es sich um ein wasserlösliches Vitamin, welches für zahlreiche Stoffwechselvorgänge in unserem Körper zuständig ist. Unter anderem sorgt es dafür, dass aus Aminosäuren verwertbare Energien für den Körper, in Form von Glukose, hergestellt werden. Begünstigt wird ein Mangel unter anderem durch bestimmte Arzneimittel, durch Diabetes, durch Resorptionsstörungen, durch eine ungesunde Ernährung oder durch Alkoholismus.

Wie viel Biotin benötigt unser Körper?

Biotin kann der Körper leider nicht selbst herstellen, umso wichtiger ist es, das Vitamin durch die Nahrung zuzuführen. Experten empfehlen in diesem Bereich eine tägliche Zufuhr an Biotin von 30 bis 60 µg. So kann das Immun- und Nervensystem optimal unterstützt werden. Vor einer Überdosierung muss man keine Angst haben, da hier keine gesundheitlichen Folgen bekannt sind. Trotzdem sollte man sich an die empfohlene Dosis halten. Eine übermäßige Zufuhr an Biotin verstärkt nicht den gesunden Effekt.

Wie wirkt es sich auf die Haargesundheit aus?

Wie bereits kurz angeschnitten, ist Biotin am Kohlenhydrat-, Fett und Eiweißstoffwechsel beteiligt. Wer seinem Körper ausreichend Biotin gegen Haarausfall zuführt, der profitiert von vielen positiven Eigenschaften des Vitamins. Es unterstützt die Zellregeneration und somit auch die Gesunderhaltung von Haut, Schleimhäuten und Haaren. Auch das Immunsystem wird so effektiv gegen Krankheitserreger gestärkt. Eine beliebte Kombination gegen Haarausfall ist Biotin in Verbindung mit Kieselerde. Zudem unterstützt Biotin das Nervensystem, so dass auch die psychische und mentale Leistungsfähigkeit, auch unter starker geistiger und körperlicher Belastung, verbessert wird.

Wie Biotin gegen Haarausfall anwenden?

Wer es nicht schafft, seinen Körper über eine gesunde und ausgewogene Ernährung, ausreichend mit dem Vitamin Biotin zu versorgen, der kann natürlich gelegentlich auf Nahrungsergänzungsmittel* zurückgreifen, die den Biotin-Haushalt wieder ausgleichen. Trotzdem sollte man sich nicht komplett darauf verlassen und seine Ernährung auch dementsprechend anpassen.

Biotin Empfehlungen:


Ähnliche Artikel zu diesem Thema: